Habt ihr jemals eure Zusagen und Versprechen nicht gehalten? Nun, ich für meinen Teil hab ab und an Versprechen gebrochen, Zusagen vernachlässigt, Menschen enttäuscht. Bewusst und mit Absicht? Nein, so boshaft war ich nie. In glücklichen Momenten sagt man einfach manchmal Dinge, derer man sich in den Traurigen entziehen möchte. Wie sagt man so schön: „Verspreche nichts wenn du glücklich bist, antworte nicht wenn du wütend bist und entscheide nichts, wenn du traurig bist.“  Wie leicht man sowas sagt… und wie unendlich schwer die Durchführung dessen ist. 

Doch nicht nur ich hab enttäuscht, auch andersrum wurde ich wohl etwas zu oft von Menschen gekränkt, die mir ein gutes Gefühl mit ihren Versprechen gaben, aber am Ende nur dafür sorgten, dass ich lernte wie schnell Worte doch ihren Wert verlieren können. Wie schön wäre es, wenn man zwischenmenschliche Versprechen in Verträge fassen könnte. Ihnen eine gewisse Sicherheit geben. Meine Ex-Freundin sagte mir mal: “Weisst du, ich will mir in unserer Beziehung keine Gedanken machen müssen, ich will Sicherheit haben, ich will wissen das ich Dir gehöre, egal ob wir mal streiten oder mal alles schief läuft. Das egal welchen Weg wir einschlagen, am Ende alle Strassen dorthin führen wo wir uns wieder begegnen.“ Sie hätte am liebsten einen Vertrag verfasst, mit 100 süssen, schrägen und kleinen Regeln um sich das wohlige Gefühl im Herz zu bewahren und Sicherheit zu erfahren. Naja, eigentlich gar nicht absurd, denn ich glaube genau das war mit der Ehe gemeint. Auch wenn sich so viele Menschen wie nie zuvor scheiden lassen, so konnte ich dem Konzept immer was abgewinnen. Ich hab letztens Hochzeitsfotos eines Bekannten gesehen, wie unendlich glücklich und kraftvoll diese Bilder waren. 2 Jahre später war davon nichts mehr übrig, es war nur noch Schmerz, Trauer und Wut und… die Scheidung. Die einstigen Fotos waren nur noch eine Illusion. Wie so viele Fotos in den sozialen Medien. Die Versprechen und Verträge waren nichts mehr Wert.

Darum ist es ja auch so schade irgendwie, dass das Leben nicht anders funktioniert. Nur weil etwas schwarz und weiss irgendwo niedergeschrieben wird, heisst es nicht das es unendliche Verbindlichkeit bedeutet. Die einzigen Verbindlichkeiten, die wir noch gerne eingehen sind die, die unsere Bedürfnisse befriedigen. Und das sind meist Verbindlichkeiten ohne Verpflichtungen. Hier mal en Date, da mal Sex, dort mal Bestätigung erhalten und sich gut fühlen. Vielleicht auch mal ne Affäre. Beziehung? Ach, da kommt bestimmt noch was besseres. Und dann wenn man doch mal bereit ist eine einzugehen, dann möchte man ja unabhängig sein, frei entscheiden was man tut, schreiben mit wem man möchte, am besten alle Rechte haben aber keine Pflichten. Wird es zu anstrengend, dann findet sich doch wieder was Neues, in Zeiten von sozialen Medien versteckt sich der/die folgende Partner/in doch direkt hinter dem nächsten Klick oder Swipe oder was weiss ich. 

Ich hab mir in den letzten Monaten recht viele Gedanken gemacht, was Verbindlichkeiten für mich bedeuten und wie diese in dem Kontext einer neuen Beziehung stehen: Einmal, dass man mit seinen alten Affären und Beziehungen, oder auch den Menschen die man kennenlernen wollte, abschliesst, sie verbannt aus dem eigenen Leben und den sozialen Profilen. Mit Altlasten kann man nicht offen für was Neues sein. Das man seine Erwartungen und Vorstellungen klar kommuniziert. Das man Kompromisse eingehen kann, weil niemals wird man den perfekt passenden Menschen finden. Das man sich seine Unabhängigkeit bewahrt, indem man sich nicht emotional oder finanziell abhängig macht vom anderen. Das man lernt mit sich selber zurecht zu kommen, sich akzeptiert so wie man ist und sich für seiner selbst liebt ohne Bestätigung von anderen zu benötigen. Denn ansonsten wirst du leider nie ein wertvoller Partner sein, wirst du nie jemand sein, mit dem man gerne zusammen seine Zeit verbringt. Und am Ende ist es wohl wichtig, dass man die Eigenheiten und Macken des anderen akzeptieren lernt. In dieser Zeit der „perfekten“ Menschen jemand für seine Imperfektion zu lieben, lässt auf einen grossartigen Charakter schliessen. Oder vielleicht anders ausgedrückt, zu lieben obwohl man weiss was für ein Idiot der andere manchmal ist, verschafft zumindest mir immer diese wohlig warme Gefühl ums Herz.


Kommentare zeigenKommentare schliessen

Kommentar hinterlassen